Lorenz Pasch

No Marbles, 2020
Metal pole & wooden marbles.

“fragmented performance with an aluminium tube (2990x24x2mm) during the opening hours of the exhibition”

Description

Lorenz Pasch
geboren 1990, lebt und arbeitet in Berlin
Ausbildung
2014-2020 Kunsthochschule Berlin Weißensee, Prof. Friederike Feldmann
2019 Kunstakademie der bildenden Künste Wien, Prof. Heimo Zobernig
kommende Ausstellungen
2020 (10.6. – 5.7.) sonicexplorers, Künstlerforum Bonn (Bonn)
2020 (17.7. – 30.7.) Diplomausstellung, Kühlhaus (Berlin)
2020 ( 10.9. – 10.10.) Süßes Elend, Kunstquartier Bombentrichter (Berlin)
2020 ( 11.9. – 14.9.) Echo, großer Wasserspeicher Prenzlauer Berg (Berlin)
Einzelausstellungen
2019 – NAH, SOX (Berlin)
2017 – Lorenz Pasch, Plattenpalast (Berlin)
Gruppenausstellungen (Auswahl)
2020 – baby don’t hurt me, Studio 10 (Berlin)
2019 – Open Studio, sonicexplorers (Teheran)
2019 – das produktive gespenst. nothing here but us ghosts, Pochenbiennale (Chemnitz)
2019 – Hinterm Wald 2, Kunstraum Potsdamerstraße (Berlin)
2018 – Hinterm Wald 1, Agora (Berlin)
2018 – side effects, Erholungshaus (Leverkusen)
2017 – Überhand, Plateau Gallery (Berlin)
2017 – Böse Blüten, Künstlerhaus Bethanien (Berlin)
2016 – self screening, Kunstverein Kreuzberg (Berlin)
2016 – zurück in die Zukunft, Kunsthalle am Hamburger Platz (Berlin)
2016 – per Anhalter, Kunsthalle am Hamburger Platz (Berlin)
2015 – six keys, Plateau Gallery (Berlin)
2013 – Äquilibrium, Shift (OHM) (Berlin)
Stipendien/Preise
seit 2017 – Studienstiftung des deutschen Volkes
2020 – sonicexplorers, Residency (Bonn)
2019 – sonicexplorers, Residency (Teheran) (Beethovenstiftung Bonn, Kooshk Residency, Goethe Institut)
2019 – sonotopia award of distinction (Beethovenstiftung Bonn)